Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Prognostische Bedeutung der Telomerlängen in Tumorgewebe und Normalschleimhaut von Patienten mit residualtumorfrei reseziertem kolorektalem Karzinom 
Übersetzter Titel:
Telomere length in cancer and adjected non-cancer mucosa as a marker for prognosis in patients with R0-resected colorectal carcinoma 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
PD Dr. med. H. Nekarda 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Telomere, die Enden der Chromosomen, spielen eine wichtige Rolle in der Onkogenese. Bei 57 Patienten mit einem residualtumorfrei reseziertem kolorektalem Karzinom bestimmten wir die Telomerlängen mit Hilfe von Southern Blot im Tumor und in der Normalschleimhaut. Hierbei wurde nur in histologisch gesunder Schleimhaut eine signifikante Verkürzung der Telomerlängen mit zunehmendem Lebensalter beobachtet. Im Karzinomgewebe waren die Telomere signifikant kürzer als im Normalgewebe. Mit höheren Tumors...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Telomeres, the ends of the chromosomes, play an important role in carcinogenesis. Telomere length of cancer and adjected non-cancer tissue was analysed by southern blot in 57 patients with R0-resected colorectal carcinoma. Only in non-cancer tissue telomere length decreased significantly with age. In cancer tissue telomeres were significantly shorter than in non-cancer tissue. Telomere length in cancer tissue was significantly correlated with tumor stage, with longer telomeres in advanced tumors...    »
 
Letzte Änderung:
12.02.2014