Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Development of genotypic and phenotypic methods for the identification and differentiation of hazardous Bacillus cereus group strains 
Übersetzter Titel:
Entwicklung phänotypischer und genotypischer Methoden zur Identifizierung und Differenzierung von gefährlichen Mitgliedern der Bacillus cereus Gruppe 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Scherer, Siegfried (Prof. Dr. habil.) 
Gutachter:
Bauer, Johann (Prof. Dr. Dr. h.c.); Vogel, Rudi F. (Prof. Dr. habil.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; OEK Ökotrophologie, Ernährungswissenschaft 
Stichworte:
Bacillus cereus group, genotypic and phenotypic characterization 
Übersetzte Stichworte:
Bacillus cereus Gruppe, genotypische und phänotypische Charakterisierung 
Schlagworte (SWD):
Bacillus cereus; Identifikation; Genetischer Fingerabdruck; Phänotyp 
TU-Systematik:
BIO 310d; BIO 180d 
Kurzfassung:
In this study, phenotypic and genotypic methods for the differentiation and characterization of the Bacillus cereus group of organisms were developed. This group of endospore forming microorganisms comprises the following species: B. anthracis, B. cereus, B. thuringiensis, B. weihenstephanensis and B. mycoides . The metabolic fingerprinting method Fourier transform infrared spectroscopy was combined with artificial neural networks for the differentiation of the closely related species and was applied for population studies. In addition, the first molecular detection systems specific for emetic B. cereus were developed and have already been applied successfully in diagnostic laboratories. A newly developed multiplex PCR system for toxin gene profiling of B. cereus isolates provides the possibility to gain insight into the risk potential of these isolates. 
Übersetzte Kurzfassung:
Im Rahmen der vorliegenden Studie wurden phänotypische und genotypische Methoden zur Differenzierung und Charakterisierung der Bacillus cereus Gruppe entwickelt. Diese Gruppe endosporenbildender Bakterien umfasst folgende Spezies: B. anthracis, B. cereus, B. thuringiensis, B. weihenstephanensis und B. mycoides . Fourier Transform Infrarot Spektroskopie, eine metabolische Fingerprint-Methode, wurde in Kombination mit künstlichen neuronalen Netzen zur Differenzierung der einzelnen Spezies entwickelt und für Populationsstudien eingesetzt. Darüber hinaus wurden die ersten molekularen Nachweissysteme für emetische B. cereus etabliert, die mittlerweile routinemäßig in diagnostischen Laboren eingesetzt werden. Ein neu entwickeltes Multiplex-PCR System zur Bestimmung des Toxingen-Profils von B. cereus Isolaten gibt zusätzlich Auskunft über das Gefährdungspotential dieser Isolate. 
Mündliche Prüfung:
27.11.2007 
Seiten:
108 
Letzte Änderung:
23.09.2009