Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Protein-Engineering eines Anticalins mit Bindungsspezifität zur Hexahistidin-Sequenz 
Übersetzter Titel:
Protein engineering of an anticalin with a binding affinity towards a hexahistidine sequence 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Skerra, Arne (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Skerra, Arne (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Schlagworte (SWD):
Proteindesign; Rekombinantes Protein 
TU-Systematik:
CHE 832d; CHE 827d 
Kurzfassung:
Die Bindungseigenschaften eines vom Bilin-Bindungsprotein (BBP) abgeleiteten Anticalins His1DC* gegenüber dem His6-tag wurden mittels Affinitätsmaturierung verbessert. Bei der selektierten Variante mit der höchsten Affinität wurden alle Disulfidbrücken entfernt, ohne daß die Proteinfaltung beeinträchtigt wurde. Die Bindung dieser Variante an das His6-tag wurde anhand von His6-Fusionsproteinen charakterisiert und die Dissoziationskonstante für das freie Peptid zu 1,9 µM bestimmt. Zudem wurde ein...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The binding properties of the anticalin His1DC* derived from the bilin binding protein (BBP) towards His6-tag were improved by affinity maturation. All disulphide bridges of the selected variant with the highest affinity were removed, whereby the protein fold was not impaired. The binding of this variant to His6-tag was characterised on the basis of His6-fusion proteins and the dissociation constant of 1.9 µM for the free peptide was determined. Furthermore, a fusion protein of the anticalin wit...    »
 
Mündliche Prüfung:
05.12.2007 
Seiten:
190 
Letzte Änderung:
08.06.2010