Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Stellenwert der Magnetresonanztomographie für Diagnose, Verlaufskontrolle und Prognose der Multiplen Sklerose – Eine Literaturauswertung 
Übersetzter Titel:
Significance of magnetic resonance imaging for diagnosis, progress monitoring and prognosis of multiple sclerosis - an evaluation of the literature 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Franke, C. (Priv.-Doz. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Tölle, Thomas R. (Prof. Dr. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Multiple Sklerose, konventionelle Magnetresonanztomographie, Klinik/MRT-Paradox 
Übersetzte Stichworte:
Multiple sclerosis, conventional magnetic resonance imaging, clinical/MRI paradox 
Kurzfassung:
Die Kernspintomographie (MRT) besitzt im klinischen Alltag einen hohen Stellenwert für Diagnose und Verlaufskontrolle der Multiplen Sklerose (MS). Die wissenschaftliche Diskussion gilt dem sog. Klinik/MRT-Paradox und der Frage, welche Aussagen vor diesem Hintergrund für Diagnose, Prognose und Verlauf mittels MRT tatsächlich gemacht werden können. Als Ergebnis der Literaturauswertung lässt sich festhalten: Die MRT ermöglicht eine frühzeitige Diagnose der MS. Ein prognostischer Wert kann der MRT n...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Magnetic resonance imaging (MRI) is valued highly for the diagnosis and progress monitoring of multiple sclerosis (MS). The current scientific discussion raises the question of how the so called clinical/MRI paradox arises, and what, on the basis of the MRI, are the implications for diagnosis, prognosis and treatment progress. An evaluation of the literature confirms the following: The MRI enables the early diagnosis of MS. The MRI is valuable for prognosis only in early stage of MS. The benefit...    »
 
Mündliche Prüfung:
31.01.2008 
Seiten:
86 
Letzte Änderung:
23.06.2008