Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Ko-Produktion in der personenbezogenen Arbeit 
Originaluntertitel:
Analyse und erste Validierung für die Altenpflege- und Lehrtätigkeit 
Übersetzter Titel:
Co-Production from the perspective of employees and clients 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Betreuer:
Glaser, J. (PD Dr.) 
Gutachter:
Hacker, W. (Prof. Dr.); Glaser, J. (PD Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
PSY Psychologie; WIR Wirtschaftswissenschaften 
Stichworte:
Personenbezogene Dienstleistungen, Pflege, Lehre, Ko-Produktion, Interaktion, Psychologie, Arbeitspsychologie, Handlungstheorie, Klienten, Kunden 
Übersetzte Stichworte:
Co-Production, human service work, clients, customer work, interactive work 
Kurzfassung:
Personenbezogene Dienstleistungen sind Tätigkeiten in der "Ko-Produktion“. Der Klient muss aktiv mitwirken und die Ergebnisqualität ist entscheidend von dessen Mitarbeit abhängig. Für diese Tätigkeiten wurde ein Modell entwickelt, welches handlungstheoretische Grundsätze und spezifische Charakteristika personenbezogener Arbeit zusammenführt. Anhand einer qualitativen Studie und dreier quantitativer Erhebungen wurde das Modell sowie die entwickelte Methodik psychometrisch überprüft. Bei Altenpfle...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Human-related services require „co-production“, which means that the work is done in close cooperation between the service provider and the client. Therefore service quality depends on active collaboration of the service recipient. Regarding elderly care, nursing ideally is embedded in a continuous process of mutual coordination (e.g. adjustment of intentions concerning nursing procedures and forms of client cooperation) and utilization of the clients’ action resources (e.g. remaining abilities)...    »
 
Mündliche Prüfung:
08.08.2006 
Letzte Änderung:
12.06.2007