User: Guest  Login
Original title:
Influence of soil properties on the effect of 3,4 - dimethylpyrazole - phosphate as nitrification inhibitor 
Translated title:
Der Einfluss von Bodeneigenschaften auf die Wirkung des Nitrifikationshemmstoffes 3,4 - Dimethylpyrazole - Phosphat 
Year:
2007 
Document type:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Advisor:
Schmidhalter, Urs (Univ.-Prof. Dr.sc.techn. (ETH Zürich)) 
Referee:
Munch, Jean Charles (Univ.-Prof. Dr.sc.agr., Dr.rer.nat.habil.) 
Language:
en 
Subject group:
BIO Biowissenschaften; LAN Landbauwissenschaft; NAT Naturwissenschaften (allgemein) 
Keywords:
nitrification inhibitor, DMPP, soil properties, incubation 
Translated keywords:
Nirifikationshemmstoff, DMPP, Bodeneigenschaften, Inkubation 
Abstract:
The influence of soil properties, inhibitor concentration, soil matric potential and application form on the nitrification inhibitory effect of 3,4-dimethylpyrazole-phosphate (DMPP) has been investigated.
Based on short - term incubation experiments, the inhibitor effect was higher in sandy soils compared with loamy soils. The influence of soil parameters on the relative nitrite formation were best described by a multiple regression model including the sand fraction, soil H+-concentration and soil catalase activity. The adsorption of DMPP to soil components or constituents was found to be an important factor for the inhibitory effect on the ammonium oxidation in short - term incubation studies.
In long - term incubation experiments the efficiency of DMPP in two different soils as dependent on inhibitor concentration, soil matric potential and application form was investigated. Generally, the efficacy of DMPP was higher in the loamy sand soil compared to the silty loam soil particularly in high soil matric potential.
Based on these results, DMPP may be a successful nitrification inhibitor, especially in moist coarse textured soils. 
Translated abstract:
In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss von Bodeneigenschaften, Wirkstoffkonzentration, Bodensaugspannung und der Anwendungsform auf die nitrifikationshemmende Wirkung von 3,4 - Dimethylpyrazol Phosphat (DMPP) untersucht.
In Kurzzeit - Inkubationsversuchen wurde der Abbau des zugegebenen Ammoniums in den sandigen Böden stärker gehemmt als in lehmigen Böden. Der Einfluss der Bodeneigenschaften auf die relative Nitritbildung konnte durch eine multiple Regressionsgleichung beschrieben werden. In diese Gleichung gingen die Parameter Sand, Protonenkonzentration und Katalasezahl ein. Adsorptionsstudien zeigten, dass das Bindungsverhalten von DMPP deutlich von der Bodentextur, vornehmlich der Tonfraktion beeinflusst wird. Die Adsorption von DMPP war ein bedeutender Einflussfaktor für die Hemmwirkung von DMPP auf die Ammoniumoxidation in den Kurzzeit Inkubationsversuchen.
In Langzeitinkubationsversuchen wurde die Wirksamkeit von DMPP in zwei verschiedenen Böden, unter dem Einfluss verschiedener Hemmstoffkonzentrationen, Bodenmatrixpotentiale und Anwendungsformen untersucht. Grundsätzlich war die Wirksamkeit von DMPP in lehmigem Sand höher verglichen mit schluffigem Lehm, besonders bei hohem Matrixpotential.
Die Ergebnisse zeigen, dass DMPP auf leichten Böden bei hoher Bodenfeuchte seine beste Wirkung entwickelt. 
Oral examination:
24.01.2007 
File size:
749268 bytes 
Pages:
119 
Last change:
07.03.2007