User: Guest  Login
Original title:
Konsumentenorientierte Neuproduktplanung im Spannungsfeld zwischen Marktforschung und Produktentwicklung 
Original subtitle:
Eine empirische Untersuchung auf Basis der Discrete-Choice-Analyse 
Translated title:
Consumer-oriented new product development: areas of conflict between market research and R&D 
Translated subtitle:
An empiricial choice-based conjoint analysis 
Year:
2006 
Document type:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Advisor:
Enneking, Ulrich (Priv.-Doz. Dr.) 
Referee:
Heißenhuber, Alois (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Language:
de 
Subject group:
WIR Wirtschaftswissenschaften 
Keywords:
Integrierte Markt- und Sensorikforschung, Discrete Choice Analyse, Innovation, Innovationsprozess, Neuproduktentwicklung, Schnittstelle Marketing/F&E 
Translated keywords:
Integrated market and sensory research, choice-based conjoint, innovation process, new product development, interface co-ordination marketing/R&D 
Abstract:
Die gegenwärtige Situation der Ernährungswirtschaft stellt hohe Anforderungen an die Lebensmittelhersteller. Um den Fortbestand der Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, versuchen daher zahlreiche Unternehmen, den Herausforderungen durch Innovationen zu begegnen. Allerdings kommt es im Verlauf des Innovationsprozesses häufig zu Abstimmungsschwierigkeiten – insbesondere an der Schnittstelle von Marketing und F&E. Eine integrierte Markt- und Sensorikforschung kann dem entgegenwirken. Diese ist durch Untersuchungsansätze gekennzeichnet, die sowohl intrinsische als auch extrinsische Produkteigenschaften und deren Wechselwirkungen analysieren. Die vorliegende Arbeit fokussiert in diesem Kontext zunächst auf eine Darstellung verschiedener Ansätze zur Durchführung von Produkttests. Darauf aufbauend werden im folgenden empirischen Teil der Arbeit durch Einsatz der Discrete-Choice-Methodik Ansatzpunkte zur Optimierung der Schnittstellenabstimmung zwischen den Unternehmensbereichen Marketing und F&E aufgezeigt. 
Translated abstract:
The current food market situation is very challenging, particularly for manufacturers. To ensure their competitiveness, numerous food producers try to meet the challenges through innovation. During the innovation process however, difficulties in communication frequently occur - especially between marketing and R&D. An integrated market and sensory research is able to counteract these effects. These integrated approaches combine sensory analysis with modern market research methods and are therefore able to evaluate extrinsic as well as intrinsic product attributes, and possible interactions between them. In this context the first part of the dissertation focuses on different approaches for product testing whereas in the following empirical section, a choice-based conjoint experiment is applied to identify areas for optimization with regard to interface co-ordination between marketing and R&D. 
Oral examination:
08.12.2006 
File size:
1175302 bytes 
Pages:
224 
Last change:
23.07.2007