Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Molecular Mechanism of Immunoglobulin Gene Conversion in Chicken DT40 Cells 
Übersetzter Titel:
Untersuchungen zum molekularen Mechanismus der Immunglobulingen-spezifischen Genkonversion in der Hühnerzelllinie DT40 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Wurst, Wolfgang (Prof. Dr.rer.nat.); Buerstedde, Jean-Marie (Prof. Dr.med.) 
Gutachter:
Scherer, Siegfried (Prof. Dr. habil.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
rekombination; genkonversion; DT40; AID; UNG; RAD18; PCNA ubiquitinierung 
Übersetzte Stichworte:
recombination; gene conversion; DT40; AID; UNG; RAD18; PCNA ubiquitination 
Kurzfassung:
Immunoglobulin (Ig) gene conversion is one of three B cell specific processes which create the repertoire of antigen receptors in B cells. The process involves the unidirectional transfer of sequences from pseudogene V segments into the rearranged V gene. There are general and lymphoid-specific trans-acting factors as well as cis-acting elements involved in this process. Gene conversion is most likely initiated by AID mediated cytosine deamination. If the resulting uracils need to be further pro...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Immunglobulin (Ig) Genkonversion ist einer der drei B-Zellspezifischen Prozesse, welche für die große Variabilität der Antigenrezeptoren in den B-Zellen verantwortlich sind. Maßgebend für den Prozess ist der unidirektionale Transfer von Sequenzen eines strangaufwärts gelegenen V-Segment-Pseudogens in das exprimierte, umgebaute V-Region-Gen. Der Prozess läuft unter der Beteiligung allgemeiner und lymphoid-spezifischer trans-wirkender Faktoren, sowie cis-wirkender Elemente ab. Genkonversion wird w...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
11.10.2006 
Dateigröße:
6327966 bytes 
Seiten:
85 
Letzte Änderung:
17.10.2006