Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Identifizierung molekularer Marker zur Charakterisierung pleiotroper Effekte eines experimentellen Zinkmangels in vivo 
Originaluntertitel:
Identification of molecular marker for the characterisiation of the pleiotropic effects of experimentally generated zinc deficiency in vivo 
Übersetzter Titel:
Identifizierung molekularer Marker zur Charakterisierung pleiotroper Effekte eines experimentellen Zinkmangels in vivo 
Übersetzter Untertitel:
Identification of molecular marker for the characterisiation of the pleiotropic effects of experimentally generated zinc deficiency in vivo 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Döring, F. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Gierl, Alfons (Prof. Dr.); Daniel, Hannelore (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin; OEK Ökotrophologie, Ernährungswissenschaft 
Stichworte:
Zinkmangel; DNA-Array; Genexpression; Ratten; Proteomics; Northern Blot; RT PCR; molekulare Marker 
Übersetzte Stichworte:
zinc deficiency; DNA array; gene expression; rats; proteomics; northern blot; RT PCR; molecular marker 
Schlagworte (SWD):
Tiermodell Mensch Zinkmangel Biomarker Markierungsgen Pathophysiologie Molekulargenetik 
TU-Systematik:
BIO 784d; BIO 750d; BIO 220d; MED 570d; OEK 422d; OEK 160d 
Kurzfassung:
Ein schwerer Zinkmangel geht sowohl im Tiermodell als auch beim Menschen mit ausgeprägten phänotypischen Veränderungen im Stoffwechsel einher. Die auffällige Symptomatik eines Zinkmangels ließ starke Veränderungen auch auf Ebene des Transkriptoms und Proteoms erwarten, doch gab es dazu bisher keine umfassenden Analysen. Ziel der Untersuchung war es, zink-sensitive Gene als Biomarker für die Beurteilung der Zinkversorgung eines Organismus zu identifizieren und Ansätze zur Erklärung der Pathophysi...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Zinc deficiency is accompanied by severe phenotypical changes in animal models as well as in humans. The remarkable symptomatology caused by a zinc-deficiency suggested major changes in the transcriptome that should also allow to identify zinc-responsive genes. However, such a molecular analysis of zinc-deficiency in a mammalian system was lacking. The goal of the investigations presented here was therefore, to identify zinc-sensitive genes as putative biomarkers for the assessment of the zinc s...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
15.12.2003 
Dateigröße:
2476078 bytes 
Seiten:
207 
Letzte Änderung:
08.04.2008