Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Isolation and characterisation of substances from Royal Jelly 
Übersetzter Titel:
Isolierung und Charakterisierung von Substanzen aus Gelée Royale 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Polster, J. (Prof. Dr.rer.nat. Dr.rer.nat.habil.); Bengsch, E. (Dr. Sc. habil.) 
Gutachter:
Brack, A. (Dr. Sc. habil.); Kettrup, A. (Prof. Dr.rer.nat. Dr.h.c. (RO)); Heusch, B. (Dr.Sc.habil.); Vasseur, P. (Prof. Dr.Sc.habil.); Horn, H. (Dr.rer.nat. Dr.sc.agr.); Lottspeich, F. (Dr.phil. Dr.med.habil.); Henschen-Edman, A. H. (Prof. Dr.med.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft; BIO Biowissenschaften; CHE Chemie 
Stichworte:
royal jelly; antimicrobial activity; proteins isolation characterisation; peptides antibacterial antifungal antiviral; seasonal variations pollen morphology; trace elements homeostasis; isotope analysis authenticity; pharmaceutical perspectives 
Übersetzte Stichworte:
Gelée royale; antimikrobielle Aktivität; Proteine Isolierung Charakterisierung; antibakterielle antifungale antivirale Peptide; saisonale Variationen Pollenmorphologie; Spurenelemente Homöostase; Isotopenanalyse Authentizität; pharmazeutische Perspektiven 
TU-Systematik:
CHE 870d; CHE 808d; CHE 875d; LAN 695d; BIO 829d 
Kurzfassung:
The dissertation was completed as a German-French joint research project (Cotutelle de Thèse) of the Technische Universität München and the Centre de biophysique moléculaire, CNRS UPR 4301, affiliated to the University of Orléans. Royal jelly is produced by the honey bee (Apis mellifera) by absorption and processing of plant pollen and nectar. It plays a key role in the proliferation and immunity of the growing insects and the organisation of their social system. Royal jelly is a potential sourc...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Dissertation entstand im Rahmen einer Deutsch-Französischen Doppelpromotion (Cotutelle de Thèse) zwischen TUM und Centre de Biophysique Moléculaire, CNRS / Université d’Orléans. Gelée royale wird von der Honigbiene (Apis mellifera) durch Absorption und Prozessierung der Pflanzensubstanzen Pollen und Nektar produziert und spielt eine Schlüsselrolle in der Vermehrung und Immunität der heranwachsenden Insekten und der Organisation ihres Sozialsystems. Gelée royale ist eine potentielle Quelle fü...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
26.09.2003 
Schlagworte:
Gelée royale Inhaltsstoff Antimikrobieller Wirkstoff 
Dateigröße:
7065694 bytes 
Seiten:
213 
Letzte Änderung:
15.11.2006