Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Biodiversity of anti-listerial microbial cheese ripening consortia and monitoring of a recombinant Yersinia enterocolitica reporter strain on soft cheese 
Übersetzter Titel:
Biodiversität von anti-listeriellen, mikrobiellen Käse-Reifungskonsortien und Detektion eines rekombinanten Yersinia enterocolitica Reporterstammes in Weichkäse 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Scherer, S. (Univ.-Prof. Dr.) 
Gutachter:
Scherer, Siegfried (Prof. Dr.); Kulozik, U. (Univ-Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
CIT Chemie-Ingenieurwesen, Technische Chemie, Biotechnologie 
Stichworte:
food safety; stability of microbial consortia; anti-listerial activity; red smear cheese; Listeria monocytogenes; biodiversity; ripening temperature; Bioluminescnce; lux; Yersinia enterocolitica; online monitoring 
Übersetzte Stichworte:
Lebensmittelsicherheit; Stabilität mikrobiologischer Konsortien; anti-listerielle Aktivität; Rotschmiere Käse; Listeria monocytogenes; Biodiversität; Reifungstemperatur; Biolumineszens; lux; Yersinia enterocoltica; online monitoring 
Kurzfassung:
First, the temporal stability and diversity of the bacterial species composition as well as the anti-listerial potential of two different, complex and undefined microbial consortia from red-smear soft cheeses were investigated. Samples from two food producers (R and K) were collected two times each at six months intervals and a total of 400 bacterial isolates were identified by Fourier-transform infrared (FT-IR) spectroscopy and 16S rDNA sequence analysis. Coryneform bacteria represented the maj...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die zeitliche Stabilität und Vielfalt der Zusammensetzung der bakteriellen Spezies und ebenso das antilisterielle Potential von komplexen und undefinierten mikrobiellen Konsortien von Rotschmiere Weichkäsen wurde untersucht. Proben von zwei Lebensmittelherstellern (R und K) wurden zweimal innerhalb von sechs Monaten gesammelt. Insgesamt wurden 400 Bakterienisolate durch Fourier Transform Infrarot (FT-IR) Spectoskopie und 16S rDNA Sequenz Analyse identifiziert. Coryneforme Bakterien stellten den...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
07.05.2003 
Dateigröße:
893549 bytes 
Seiten:
107 
Letzte Änderung:
27.06.2005