Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Konditionale Mutagenese des IRAG Gens in der Maus 
Übersetzter Titel:
Conditional mutagenesis of the IRAG gene in the mouse 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Hofmann, F. (Univ.-Prof. Dr.) 
Gutachter:
Hofmann, F. (Univ.-Prof. Dr.); Graw, Jochen (Prof. Dr.); Staudenbauer, W. (Univ.-Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Kalzium; cGMP Kinase; IRAG; Blutdruck 
Übersetzte Stichworte:
calcium; cGMP kinase; IRAG; blood pressure 
Schlagworte (SWD):
Maus Gefäßmuskulatur Muskeltonus IRAG-Gen Molekulargenetik 
TU-Systematik:
BIO 750d; BIO 787d; BIO 786d; BIO 220d; BIO 930d 
Kurzfassung:
Die intrazelluläre Kalziumkonzentration in glatten Gefäßmuskelzellen ist von großer Bedeutung für den Tonus von Blutgefäßen. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Kontraktion und Relaxierung der Gefäßmuskulatur und wird durch verschiedene Mechanismen reguliert. Eine möglicherweise entscheidende Rolle bei der Relaxierung könnte das kürzlich identifizierte IRAG übernehmen. In dieser Arbeit wurden Mauslinien mit einer konventionellen oder konditionalen Mutation des IRAG Gens erzeugt. Dies bietet M...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The intracellular calcium concentration in vascular smooth muscle cells is important for the contraction and relaxation of the blood vessels and is regulated by several mechanisms. A crucial mediator of vasorelaxation could be the recently identified protein IRAG. In this work, two mouse lines with a conventional or a conditional mutation of the IRAG gene were generated. These mice provide new possibilities to study the physiological and patho-physiological function of the IRAG gene. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
14.11.2002 
Dateigröße:
895807 bytes 
Seiten:
79 
Letzte Änderung:
27.06.2005