Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Bewertung verschiedener Trainingsformen zur Prävention der Osteoporose anhand struktureller Anpassungen des Knochens und der Änderungen des Muskelstatus bei postmenopausalen Frauen 
Übersetzter Titel:
Exercise-related adaptations in bone strength and muscle force in osteopenic women 
Jahr:
2004 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Sportwissenschaft 
Betreuer:
Jeschke, Dieter (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Grosser, Manfred (Prof. Dr. Dr. h.c.); Jeschke, Dieter (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
SPO Sport 
Stichworte:
Krafttraining; Gymnastik; Knochen; Frauen; Osteoporose; pQCT; DXA 
Übersetzte Stichworte:
exercise; bone; geometric adaptation; female; osteoporosis; pQCT; DXA 
TU-Systematik:
SPO 641d 
Kurzfassung:
Problemstellung: Um alltägliche, physiologische Verformungen zu tolerieren, müssen sich Knochen in ihrer Festigkeit den einwirkenden Zug- und Druckspannungen anpassen. Auf Makroebene ist die Knochenfestigkeit abhängig von der räumlichen Anordnung der Knochenmasse, der Knochengeometrie. Sie ist entscheidend um Widerstand gegen Biegung und Torsion zu gewährleisten. Inwieweit verschiedene Trainingsformen bei älteren, osteopenischen Frauen Anpassungen bewirken können, war Gegenstand dieser Studie. M...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Background: Bone has to adapt its strength to acting forces in order to tolerate physiological deformation. Besides bone mass and density, the bone geometry determines bone strength. The aim of the study was to investigate how far different training programs can cause such adaptive effects in elderly osteopenic women. Methods: Controlled and randomized study in 69 healthy post-menopausal women aged 50 to 70 years. 20 women took part in a gymnastic training for the back (GT). 23 participants prac...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
03.02.2004 
Dateigröße:
13612123 bytes 
Seiten:
147 
Letzte Änderung:
18.07.2007