Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Elektronentomographische Abbildung eiseingebetteter prokaryotischer Zellen 
Übersetzter Titel:
Electrontomography of ice-embedded procaryotic cells 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Sackmann, Erich (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Böni, Peter K. (Prof. Dr.); Dollinger, Günther (Priv.-Doz. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Elektronentomographie; Prokaryoten; Mustererkennung 
Übersetzte Stichworte:
electron tomography; prokaryotic cells; pattern recognition 
Schlagworte (SWD):
Prokaryonten; Eis; Einbettung ; Elektronenstrahltomographie 
TU-Systematik:
BIO 200d 
Kurzfassung:
Elektronentomographie ist eine Abbildungstechnik, die auf verschiedenste biologische Proben angewendet werden kann. Sie ist unabhängig von internen Symmetrien des Objektes und setzt keine periodische Anordnung der Struktur voraus. Damit können Mittelungsmethoden, wie sie bei anderen Techniken implizit(Kristalle) oder explizit (Einzel-Partikel) angewendet werden, nicht zu einer Rausch-Reduzierung dienen. Ein weiterer limitierender Faktor ist die Schädigung biologischer Proben durch den Elektronen...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Electron tomography is an imaging technique which can be applied to a wide range of biological specimens. It does not rely on internal symmetries of the object nor does it require periodic objects. However, since tomographic reconstructions yield a density map from only one single object, image-averaging techniques, which are used implicitely (crystals) or explicitly (single-particle analysis) for noise reduction, cannot be applied. A limiting factor is the radiation sensitivity of biological sa...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
31.05.2002 
Dateigröße:
16608996 bytes 
Seiten:
126 
Letzte Änderung:
20.08.2007