Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Development of Scintillating Calorimeters for Discrimination of Nuclear Recoils and Fully Ionizing Events 
Übersetzter Titel:
Entwicklung von Kalorimetern zur Unterscheidung von Kernrückstößen und voll ionisierenden Ereignissen 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Schmitz, Norbert (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schmitz, Norbert (Prof. Dr.); Oberauer, Lothar (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Stichworte:
Dark Matter; WIMP; CRESST II; low temperature detectors; cryogenic calorimeters; phase transition thermometers; event discrimination; background reduction; scintillator; CaWO4 
Übersetzte Stichworte:
Dunkle Materie; WIMP; CRESST II; Tieftemperaturdetektoren; Tieftemperaturkalorimeter; Phasenübergangsthermometer; Ereignisunterscheidung; Untergrundunterdrückung; Szintillator; CaWO4 
Schlagworte (SWD):
Tieftemperaturkalorimeter; Szintillator; Calciumverbindungen; Wolframate; Signaluntergrund 
TU-Systematik:
PHY 406d 
Kurzfassung:
Dark Matter direct detection experiments that look for elastic WIMP-nucleon scattering are usually limited in their sensitivity by gamma and electron background. The new low temperature detectors for the CRESST experiment can discriminate different interactions (electronic and nuclear recoils) in the absorber. The light yield of a scintillating absorber is characteristic for the type of interaction. Using this technique a large reduction of the background can be achieved. As the scintillation li...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Experimente zur direkten Suche nach Dunkler Materie mittels elastische WIMP-Nukleon Streuung sind normalerweise durch Elektronen- und Gamma-Untergrund in ihrer Sensitivität limitiert. Die für das CRESST Experiment neu entwickelten Tieftemperaturdetektoren ermöglichen die Unterscheidung von verschiedenen Ereignisarten (Elektronen- und Kernrückstöße) im Absorber. Die in einem szintillierenden Absorber erzeugte Lichtmenge ist charakteristisch für die Art der Wechselwirkung. Mit dieser Technik ist e...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
13.11.2002 
Dateigröße:
5191620 bytes 
Seiten:
120 
Letzte Änderung:
20.08.2007