Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Identifikation makromolekularer Komplexe in Elektronentomogrammen eiseingebetteter Phantomzellen 
Übersetzter Titel:
Identification of macromolecular complexes in electron tomograms of ice-embedded phantom cells 
Jahr:
2001 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Sackmann, Erich (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Sackmann, Erich (Prof. Dr.); Baumeister, Wolfgang (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; CHE Chemie 
Stichworte:
Elektronen; Tomographie; Identifikation; Protein; Komplexe 
Übersetzte Stichworte:
Electron; Tomography; Identification; Protein; Complex 
Schlagworte (SWD):
Biologisches Material; Eis; Einbettung ; Elektronenstrahltomographie 
TU-Systematik:
BIO 220d; CHE 264d 
Kurzfassung:
Die Elektronentomographie ist die am allgemeinsten anwendbare Technik zur dreidimensionalen Strukturforschung mittels Elektronenmikroskopie. Es ist die einzige Methode zur Untersuchung pleomorpher Strukturen, von supramolekularen Komplexen, Organellen und zellulären Modellsystemen bis hin zu ganzen Zellen. Durch die Einführung automatisierter Datenerfassungssysteme ist es neuerdings möglich, in Eis eingebettete biologische Systeme in quasi-nativem Zustand zu untersuchen. Die vielversprechendste...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Electron tomography is the most widely applicable method for obtaining three-dimensional information by electron microscopy. It is, in fact, the only method for investigationg pleomorphic structures, ranging from supramolecular assemblies, organelles and cellular model systems to whole cells. With the recent developments of automated data-acquisition schemes, it is now possible to study biological systems embedded in vitreous ice under low-dose conditions with minimal perturbations of the physio...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
20.09.2001 
Dateigröße:
6687881 bytes 
Seiten:
102 
Letzte Änderung:
25.07.2007