Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Der Lerneffekt bei der Blau-Gelb-Perimetrie bei gesunden Probanden 
Übersetzter Titel:
The learning effect in Short Wavelength Automated Perimetry (SWAP) in healthy subjects 
Jahr:
2004 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Wegner, A. (PD Dr.) 
Gutachter:
Merz, M. (Univ.-Prof. Dr.); Lanzl, I. (Univ.-Prof.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Perimetrie; Lerneffekt; Blau; Gelb 
Übersetzte Stichworte:
perimetry; SWAP; learning effect 
Schlagworte (SWD):
Automatische Gesichtsfeldmessung Perimeter Blau Gelb Visuelles Lernen 
TU-Systematik:
MED 630d; MED 371d; MED 372d 
Kurzfassung:
Die Blau-Gelb Perimetrie nutzt einen blauen Stimulus um selektiv die kurzwelligen Zapfen zu stimulieren und eine helles gelbes Adaptionslicht um die mittel- u. langwelligen Zapfen und Stäbchen-Aktivität zu unterdrücken. Ziel dieser Arbeit war zu untersuchen, ob ein Lerneffekt bei drei Gesichtsfelduntersuchungen bei gesunden Probanden auftritt. Es wurde der Perimeter Octopus 101 (InterzeagÔ) in Kombination mit dem Programm G2 zur Untersuchung des zentralen Gesichtsfeldes benutzt. In der zweiten M...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Short Wavelenght Automated Perimetry (SWAP) utilizes a blue stimulus to preferentially stimulate the blue cones and a high luminance yellow background to adapt the green and red cones and to saturate, simultaneously, the activity of the rods. Purpose of this trial was to examine whether there is a learning effect on three examinations of the visual field of healthy subjects. The perimeter Octopus 101 (InterzeagÔ) and the program G2 were used in order to examine the central visual field. The resu...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
27.07.2004 
Dateigröße:
385046 bytes 
Seiten:
53 
Letzte Änderung:
22.05.2006