Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Beziehung der Knochendichten in zentralen und peripheren Skelettanteilen 
Übersetzter Titel:
Relation of bone-density in central and peripher skeletal regions 
Jahr:
2004 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Jeschke, D. (Univ.-Prof. Dr. med., i.R.) 
Gutachter:
Jeschke, D. (Univ.-Prof. Dr. med., i.R.); Rummeny, Ernst J. (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Osteoporose; periphere quantitative Computertomografie; DXA; Korrelation von Knochendichten zentraler und peripherer Skelettanteile 
Übersetzte Stichworte:
Osteoporosis; peripheral quantitative computed tomografie; DXA; correlation of bone density of peripheral and central regions 
Kurzfassung:
In einer Querschnittstudie an 375 Frauen im Alter von 18-66 Jahren wurden mittels Doppelröntgenabsorptiometrie an der lendenwirbelsäule und Oberschenkelhals gemessenen Knochendichten und mittels peripherer quantitativer Computertomografie an verschiedenen Messbereichen der Tibia und des Radius erhobenen Dichteparameter verglichen. Zwischen den Dichten der zentralen Skelettanteile und lediglich zu denen der Tibia im 4%-Messbereich ergaben sich nur mittlere Zusammenhänge um r=7. In der Osteoporose...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In a cross-sectional study including 375 women aged 18-66 years we compared the bone-density of lumbar spine and femoral neck measured by double-energy-x-ray-absorptiometry and the results of peripheral quantitative computed tomography of tibia and radius. There was signifikant, but only moderate correlation between the bone-density of central an peripheral skeletal regions with the highest coefficient r=7 comparing the central bone-density-measurements with the bone density of tibial 4%-level....    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
21.06.2004 
Dateigröße:
596571 bytes 
Seiten:
92 
Letzte Änderung:
27.06.2005