Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Fluoreszenz-mikroskopische Untersuchungen nach Periimplantitistherapie 
Übersetzter Titel:
Physical examinations after osseous peri-implantitis lesions with the help of fluorescence microscopy 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Deppe, H. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Horch, H.-H. (Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. h.c.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Periimplantitis; Pulverwasserstrahlgerät; CO2-Laser; polychrome Fluoreszenzmarkierung 
Übersetzte Stichworte:
peri-implantitis; air-powder abrasive; CO2-laser; polychrome fluorescence labelling 
Kurzfassung:
Ziel der vorliegenden Studie war die Untersuchung der knöchernen Regeneration nach Periimplantitistherapie an sechs Beaglehunden. Hierfür wurde im Verlauf von 12 Wochen an 60 Implantaten eine Periimplantitis mittels Seidenligaturen induziert, und die daraus entstandenen knöchernen Defekte anschließend mittels konventionellem Pulverwasserstrahlgerät, CO2-Laser oder einer Kombinations- therapie aus beiden behandelt. Anhand von polysequenzmarkierten histomorpho- metrischen Schnitten konnte dann der...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The purpose of this experimental study was to determine the osseous regeneration after decontamination of six beagle dogs' ailling implants. Therefore a peri-implantitis around a total of 60 implants was induced by cotton floss ligatures for 12 weeks. The following surgical treatment consisted of either conventional air-powder abrasive, a singleCO2-laser assisted decontamination, or a combination of both. By means of polychrome fluorescence labelling and histomorphometric investigations the sing...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
27.01.2003 
Dateigröße:
2002718 bytes 
Seiten:
50 
Letzte Änderung:
27.06.2005