Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Schwangerschaftsrisiken von Erst- und Mehrgebärenden bei unterschiedlichen Entbindungsverfahren 
Übersetzter Titel:
Pregnancy risks in primi- and multiparae with different modes of delivery 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Voigt, M. (Dr. Dr.) 
Gutachter:
Schneider, Karl-Theo Maria (Prof. Dr.); Höß, C. (Priv.-Doz. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Schwangerschaftsrisiken; Entbindungsarten; Perinatalstatistik; Erstgebärende; Mehrgebärende; Sektio 
Übersetzte Stichworte:
pregnancy risk; mode of delivery; primiparae; multiparae; perinatal statistic; caesarean 
Kurzfassung:
426282 Erst- und Mehrgebärende der Jahre 1998/99 wurden hinsichtlich der Häufigkeit anamnestischer und erworbener Risiken (Kat. A u. B der Perinatalerhebung) bezogen auf den Entbindungsmodus analysiert. Bei 71,2% der Fälle bestanden durchschnittlich 2,2 Risikomerkmale; 45 der 52 Risiken gingen mit einer verringerten Spontangeburtenrate einher. "Allergie" war mit 29,6% das häufigste Risiko, aber ohne Einfluss auf den Entbindungsmodus. Bei "Z. n. Sektio" ist ein erneuter Kaiserschnitt in ca. 50%...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
426282 primiparae and multiparae of the years 1998/1999 were analysed for pregnancy risks as noted in the national perinatal study catalogues A and B and correlated to the mode of delivery. 71,2% of all cases had a median of 2,2 pregnancy risk factors; 45 of 52 risk factors were associated with a reduced rate of regular vaginal deliveries. "Allergy" was the most common risk in 29,6% but without influence on the mode of delivery. When "status after caesarean section" is present, there is a risk...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
02.12.2003 
Dateigröße:
384121 bytes 
Seiten:
90 
Letzte Änderung:
27.06.2005