Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Kontrastmittel-MRT (MnDPDP) in der Detektion von Lebermetastasen kolorektaler Karzinome im Vergleich zu Ultraschall, Spiral-CT, Spiral-CTAP und operativem Befund 
Übersetzter Titel:
Contrast-enhanced MRI in the detection of liver metastases in colorectal carcinoma disease compared to ultrasound, spiral-CT, spiral-CTAP and surgical results 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Bauer, H. (Priv. Doz. Prof. Dr.) 
Gutachter:
Neumeier, Dieter (Prof. Dr.); Rummeny, Ernst J. (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
30 Patienten mit gesichertem kolorektalem Karzinom und V.a.Lebermetastasen wurden zusätzlich zur etablierten präoperativen Diagnostik mit Ultraschall, Spiral-CT und Spiral-CTAP mit MnDPDP verstärkter MRT der Leber untersucht. Bei 18 Patienten konnte eine zeitnahe intraoperative Beurteilung der Leber durchgeführt werden. Es zeigte sich, dass die MRT+MnDPDP der SCTAP bei der Entdeckung von Lebermetastasen zumindest gleichwertig ist. Im Vergleich zu den anderen Verfahren resultierte aufgrund besser...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
30 patients with colorectal carcinoma and suspicion of metastases in the liver were examined by ultrasound, SCT and SCTAP as usual and additionally by MRI + MnDPDP. In 18 patients the liver was examined intraoperative by surgeon. Results: MRI + MnDPDP is at least equivalent to SCTAP in detection of liver metastases. In comparison to the other methods (ultrasound, SCT and SCTAP) MRI + MnDPDP showed a higher certainty in the diagnose of liver metastases. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
16.09.2003 
Dateigröße:
11503547 bytes 
Seiten:
49 
Letzte Änderung:
27.06.2005