Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Trauerarbeit nach Totgeburt 
Originaluntertitel:
Einfluss von Selbsthilfegruppen 
Übersetzter Titel:
Mourning after stillbirth 
Übersetzter Untertitel:
Influence of self help groups 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Schneider, K.-Th. M. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Sellschopp, Almuth (Prof. Dr.); Neumeier, Dieter (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Trauerarbeit; Selbsthilfegruppe; Totgeburt; Fehlgeburt; verwaiste Eltern; psychische Verarbeitung 
Übersetzte Stichworte:
mourning process; self-help-group; misscarriage; bereaved parents; psychological coping 
Schlagworte (SWD):
Totgeburt Trauerarbeit Selbsthilfegruppe 
Kurzfassung:
Der Tod eines Kindes stellt für alle Betroffenen eine der schlimmsten Belastungen dar, die vorstellbar ist. Der Verlust der gemeinsamen Zukunft ist für die Familie kaum zu erfassen, die Helfer sind in ihrer Betroffenheit und Sprachlosigkeit oft überfordert, angemessen mit diesem Tod umzugehen. Verwaiste Eltern gehören zu einer Patientengruppe, die ein hohes Risiko trägt, psychische Schäden zu erleiden. Ziel dieser Arbeit ist es, den Verlauf der Trauer, und anderer psychosozialer Veränderungen, n...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The death of a child represents one of the worst events to be imagined. The loss of the common future is hardly to be seized by the family, caregivers are often overcharged in their embarrassment and speechlessness to deal appropriately with this death. Bereaved parents belong to a group of patients, which carries a high risk to suffer psychological damage. The aim of this study is to describe the process of mourning, and other psychosocial modifications, after the death of a child in the advanc...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
16.01.2002 
Dateigröße:
754739 bytes 
Seiten:
99 
Letzte Änderung:
18.12.2007