Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Fokale Leukoencephalitis der Ratte durch intrazerebrale Injektion von Enterotoxinen und periphere Injektion aktivierter Milzzellen als Tiermodell der Multiplen Sklerose 
Übersetzter Titel:
Focal encephalitis in the Lewis rat induced by intracerebral enterotoxin superantigen and amplified by activated intravenous splenocytes 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Kornhuber, M. (Dr.) 
Gutachter:
Franke, C. (PD Prof. Dr. Dr.); Conrad, B. (Univ. - Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Bei Lewis-Ratten wurde die Reaktion auf intrazerebral injiziertes Staphylokokken-Enterotoxin (SE) A, B und E sowie TSST1 histologisch (HE-Schnitte) untersucht. Nach intrazerebraler Injektion von SEA, SEE und TSST1, nicht aber nach Injektion von SEB oder Lösungsmittel wurde eine variabel ausgeprägte perivaskuläre Entzündungsreaktion in Nachbarschaft zum Injektionskanal beobachtet. Diese Enzephalitis ließ sich deutlich verstärken durch i.v-Injektion ConcanavalinA-aktivierter Milzzellen. In den ers...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The histological response after intracerebral (IC) injection of superantigen (SAg) was investigated in unprimed Lewis rats. The staphylococcal enterotoxins (SE) A (SEA), and E (SEE), but not B (SEB) or saline, induced a variable perivascular inflammation in the injected hemisphere. Adoptive transfer of mitogen activated splenocytes (AS) augmented the response to SEA significantly. With or without AS transient bilateral perivascular cuffs were observed around the ventricles and in the corpus call...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
19.06.2002 
Dateigröße:
368652 bytes 
Seiten:
61 
Letzte Änderung:
27.06.2005