Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Einfluß des intrazellulären pH auf den Präkonditionierungseffekt in sympathoadrenergen Zellen 
Übersetzter Titel:
Influence of intracellular pH on preconditioning effect in sympathoadrenergic cells 
Jahr:
2001 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Seyfarth, M. (PD Dr.) 
Gutachter:
Seyfarth, M. (PD Dr.); Kastrati, Adnan (Prof. Dr.); Dudel, J. (Univ.-Prof., Dr. em.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
ischämische Präkonditionierung; pH-Regulation; PC12-Zellen; Natrium-Protonen-Austauscher; NH4-Prepulse 
Übersetzte Stichworte:
ischemic preconditioning; pH-regulation; PC12-cells; sodium-proton-exchanger; NH4-Prepulse 
Kurzfassung:
Ziel der vorliegenden Arbeit war es, einen Zusammenhang zwischen dem transmembranären pH-Gradienten und ischämischer Präkonditionierung - der repetitiven Abfolge subletaler ischämischer Stimuli - zu zeigen. Während simulierter Ischämie in Phäochromozytomzellen der Ratte (PC12-Zellen) zeigte sich ein ausgeprägter Abfall des intrazellulären pH (pHi), der durch vorangehende Präkonditionierung abgemildert werden konnte. Azide Zwischenperfusionen während der Präkonditionierung verhinderten diesen Eff...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Aim of the present study was to determine the role of a transmembrane proton gradient on ischemic preconditioning - repetitive sublethal ischemic episodes. During simulated ischemia in rat pheochromocytoma cells (PC12-cells) intracellular pH (pHi) dropped sharply, which could be attenuated by preceding preconditioning. Acidotic superfusion of cells during the preconditioning interval abolished this protective effect. However, the induction of repetetive intracellular acidosis mimicked the protec...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
27.07.2001 
Dateigröße:
311585 bytes 
Seiten:
66 
Letzte Änderung:
27.09.2005