Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Geometrie von distalem Femur und proximaler Tibia und simulierte Implantation von Kniegelenksendoprothesensystemen 
Übersetzter Titel:
Geomety of distal femur and proximal tibia and simulated implantation of total knee prosthesis systems 
Jahr:
2001 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Plötz, W. R. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Gradinger, Reiner (Prof. Dr.); Neumeier, Dieter (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Knieendoprothetik; Kniegeometrie; simulierte Prothesenimplantation 
Übersetzte Stichworte:
knee athroplasty; knee-joint-geometry; simulated prosthesis implantation 
Kurzfassung:
Bei normal geformten Kniegelenken ist die regelrechte Implantation einer Kniegelenksendoprothese meist ohne Schwierigkeiten möglich. Bei veränderter Knochengeometrie kann es jedoch zu einer unerwünschten Zwangsführung von Operationsinstrumentarium und besonders langstieliger Prothesen im deformierten Knochen kommen, so daß es zu einer ungünstigen Positionierung der Prothese und zu postoperativen Beinachsenfehlern kommen kann. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die Kniegeometrie bei verschieden...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In normal structured knee joints, the correct implantation of a total knee prosthesis can be performed without difficulty. However, with altered bone geometry, instuments and particulary long stem prosthesis may be forced into undesired directions leading to incorrect positioning of the implant resulting in postoperative leg-axis deviations. The objective of this study was to measure the knee geometry in diseases indicating for total knee arthroplasty and predict problems via a virtual prosthesi...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
23.01.2001 
Dateigröße:
932192 bytes 
Seiten:
120 
Letzte Änderung:
27.09.2005