Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Bionik in der Produktentwicklung unter der Berücksichtigung menschlichen Verhaltens 
Übersetzter Titel:
Bionics in Product Development in Relation to Human Behaviour 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Lindemann, Udo (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Lindemann, Udo (Prof. Dr.); Birkhofer, Herbert (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau 
Stichworte:
Bionik; Produktentwicklung, Fehler, Denken; Handeln, methodisches Kostruieren, Charakterisierende Beschreibung, Effekte, Phänomen 
Übersetzte Stichworte:
bionics, product development, error, thinking, acting, human behaviour 
Schlagworte (SWD):
Produktentwicklung; Bionik; Methodisches Konstruieren; Problemlösen 
TU-Systematik:
MAS 031d; TEC 620d; MAS 042d; TEC 040d 
Kurzfassung:
Die Methode Bionik kann in Form einer technischen Umsetzung biologischer Phänomene und deren Effekte als Methode zur Problemlösung in der Produktentwicklung verwendet werden, um innovative Lösungen zu generieren. Das Vorgehen birgt jedoch nicht zuletzt aufgrund seiner Interdisziplinarität und dem vorherrschenden Informationsmangel beim Anwender besondere Gefahren für Denk- und Handlungsfehler und damit für ein Scheitern dieser Methode. In dieser Arbeit werden Ursachen für Fehler im menschlichen...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Bionics can be used as a method for problem solving in product development. The technical convertion of biological phenomena and their effects allows the generation of innovative solutions. However, the procedure contains particular risks. Due to its interdisciplinary character and the prevailing lack of information with the user, resulting errors in thinking and acting can lead to a failure of this method. Causes for errors in human thinking and acting within problem solving during product deve...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
16.03.2006 
Dateigröße:
1497351 bytes 
Seiten:
153 
Letzte Änderung:
15.03.2011