Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Interface development for a EUROFER steel matrix composite with SiC-fibre reinforcement 
Übersetzter Titel:
Die Entwicklung einer thermisch stabilen Grenzfläche zwischen SiC Fasern und EUROFER 97 Matrix 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Bolt, Hans-Harald (Prof. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Werner, Ewald (Prof. Dr. habil. Dr. h.c.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
WER Werkstoffwissenschaften 
Stichworte:
EUROFER; C diffusion; diffusion barriers 
Übersetzte Stichworte:
EUROFER; C Diffusion; Diffusionsbarriere 
Schlagworte (SWD):
Metallischer Werkstoff; Faserverbundwerkstoff; Siliciumcarbid; Kohlenstoffatom; Diffusionsbarriere 
TU-Systematik:
WER 425d; WER 440d; NUC 510d; WER 032d 
Kurzfassung:
The reduced activation ferritic martensitic steel EUROFER 97 is currently considered as a reference material for the first wall and structural components of future fusion reactors. These wall materials should be compatible with high neutron fluences to minimise the necessary replacement of the in-vessel components and should be of a low-activation type. The novel composite SiC/EUROFER 97 may allow an increase of the operation temperature of the steel, which is essential for efficient energy prod...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die thermischen Lasten auf der ersten Wand eines Fusionsreaktors sollen durch eine gekühlte Struktur aus niedrigaktivierbarem Stahl abgeführt werden. Zur Erhöhung der Einsatztemperatur wird ein neuartiger SiC-langfaserverstärkter Verbundwerkstoff entwickelt. Um die Langzeitstabilität dieses Werkstoffs zu gewährleisten muss die Interdiffusion zwischen Fasern und Stahlmatrix deutlich reduziert werden. Verschiedenartige Diffusionssperrschichten werden mit unterschiedlichen PVD-Techniken aufgebracht...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
18.01.2006 
Dateigröße:
11168800 bytes 
Seiten:
149 
Letzte Änderung:
14.08.2007