Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Synthesis of distributed systems from synchronous dataflow programs 
Übersetzter Titel:
Synthese verteilter Systeme aus synchronen Datenflussprogrammen 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Informatik 
Betreuer:
Broy, Manfred (Prof. Dr. Dr.h.c) 
Gutachter:
Broy, Manfred (Prof. Dr. Dr. h.c.); Müller-Glaser, Klaus D. (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
DAT Datenverarbeitung, Informatik 
Stichworte:
synchronous dataflow languages; embedded systems; code synthesis; distributed systems 
Übersetzte Stichworte:
Synchrone Datenflusssprachen; Eingebettete Systeme; Codesynthese; Verteilte Systeme 
Schlagworte (SWD):
Verteiltes System; Eingebettetes System; Datenfluss; Verteilte Programmierung 
TU-Systematik:
DAT 250d; DAT 260d 
Kurzfassung:
Synchronous dataflow languages are a popular tool for systems specification in domains such as real-time control and hardware design. The potential benefits are promising: Discrete-time semantics and deterministic concurrency reduce the state-space of parallel designs, and the engineer's intuition of uniformly progressing physical time is clearly reflected. However, for deriving implementations, use of synchronous programs is currently limited to hardware synthesis, generation of non-distributed...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Synchrone Datenflusssprachen sind ein etabliertes Mittel der Systembeschreibung in Anwendungsdomänen wie Regelungs- und Steuerungssystemen oder Hardwareentwurf. Diese Klasse von Sprachen bietet einige bekannte Vorteile, wie zum Beispiel einen gegenüber anderen Ansätzen reduzierten Zustandsraum bei der Beschreibung paralleler Systeme. Für die Synthese von Implementierungen ist die Verwendung von synchronen Datenflusssprachen momentan vor allem auf den nichtverteilten Fall oder auf Implementierung...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
06.07.2006 
Dateigröße:
1267018 bytes 
Seiten:
194 
Letzte Änderung:
10.07.2007