Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Isotopologperturbationsmethoden zur Untersuchung von Stoffwechselnetzwerken 
Übersetzter Titel:
Isotopolog perturbation methods for analysis of metabolism networks 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Bacher, Adelbert (Prof. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Bacher, Adelbert (Prof. Dr. Dr.); Gierl, Alfons (Prof. Dr.); Schieberle, Peter (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Metabolismus; Isotopolog; Retrobiosynthese; Terpenbiosynthese 
Übersetzte Stichworte:
metabolism; isotopolog; retrobiosynthesis; terpene biosynthesis 
Schlagworte (SWD):
Listeria monocytogenes; Stoffwechsel; Netzwerk; Kohlenstoff-13; Isotopenmarkierung; Störungsreihe; NMR-Spektroskopie 
TU-Systematik:
CHE 801d; CHE 804d 
Kurzfassung:
Durch Einbauexperimente mit 13C- und 2H-markierten Vorstufen werden die Isotopologverhältnisse im Stoffwechselnetzwerk von Modellorganismen gestört. Die nachfolgenden Relaxationsprozesse bilden den Metabolismus in den untersuchten Systemen unter weitgehend physiologischen Bedingungen qualitativ und quantitativ ab. Unter Benutzung des Konzepts der Retrobiosynthese konnte auf diese Weise ein unvollständiger Citratzyklus in dem humanpathogenen Bakterium Listeria monocytogenes bewiesen werden, sowie...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Incorporation experiments with 13C- and 2H-labelled precursors perturb the isotopolog ratio in the metabolism network of model organisms. The subsequent relaxation processes display the metabolism of the analysed system qualitatively and quantitatively under extensive physiological conditions. By using the concept of retrobiosynthesis it was proved that the human-pathogenic bacterium Listeria monocytogenes is equipped with an incomplete citric acid cycle and a new reaction in the terpene metabol...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
22.05.2006 
Dateigröße:
4090378 bytes 
Seiten:
154 
Letzte Änderung:
07.04.2008