Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Neue Oligomerisierungsphänomene in der Gold(I)-Chemie am Beispiel der (Phosphan)Gold-Komplexe 
Übersetzter Titel:
New Oligomerisation Phenomena in Gold(I) Chemistry as Exemplified by Gold Phosphine Complexes 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Schmidbaur, Hubert (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schmidbaur, Hubert (Prof. Dr.); Nitsch, Walter (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Gold(I) ; Oligomerisierung; Metall-Metall-Kontake; Haloniumsalze; Sulfoximine 
Übersetzte Stichworte:
gold(I) ; oligomerization; metal-metal contact; haloniumsalts ; sulfoximines 
Schlagworte (SWD):
Goldkomplexe ; Phosphine; Oligomerisation 
TU-Systematik:
CHE 330d; CHE 369d; CHE 612d 
Kurzfassung:
Die neuartigen Bindungsbeziehungen zwischen Metallatomen mit formal abgeschlossenen Elektronenschalen sind von aktuellem Interesse. In den jetzt entwickelten Systemen dienen Halonium- atome als Zentren für mehrkernige Goldcluster, deren Aggregation von der Natur der Gegenionen mitbestimmt wird. Ähnliche Oligomerisierungen über Metall-Metall-Kontake wurden auch bei Sulfoximinen beobachtet. 
Übersetzte Kurzfassung:
Novel bonding relationships between formally closed-shell metal atoms are of current interest. In the system reported here, halonium atoms serve as centres for polymetallic gold clusters, the aggregation of which is dependent also on the nature of the counterion. Similar oligomerizations through metal-metal contacts were also observed with sulfoximines. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
07.01.2002 
Dateigröße:
8589098 bytes 
Seiten:
158 
Letzte Änderung:
06.06.2007