User: Guest  Login
Document type:
Diplomarbeit 
Author(s):
Horn, Felix 
Title:
Digitale Bildverarbeitung als ein Werkzeug der präventiven Konservierung 
Abstract:
Die Vielzahl von Rückrestaurierungen zeigt, wie wichtig minimal invasive Methoden der Restaurierung sind und welche Bedeutung der präventive Konservierung einzuräumen ist. Gerade in diesem Kontext gewinnt die digitale Bildverarbeitung große Bedeutung. Mit ihr kann eine Restaurierung bzw. eine Rekonstruktion des früheren Zustands virtuell erreicht werden. Wie solche Maßnahmen aussehen können und welche Schwierigkeiten dabei zu überwinden sind, zeigen drei Beispiele. Jede Aufgabenstellung erforder...    »
 
Translated abstract:
The numerous reversals of restorations underline the importance of minimal invasive methods and preventive conservation. In this context, digital imaging gains significance as it permits providing a virtual restoration respectively virtual reconstruction of a former state. Three examples are used to demonstrate possible measures and the difficulties encountered. Each task requires its own digital approach including corresponding software. In the case of some fragments of a Roman wall, the quest...    »
 
Keywords:
minimalinvasiv, virtuelle Rekonstruktion, Digitalfoto, Scannen, Photoshop, Tintenstrahldrucker 
Referee:
Prof. Dipl.-Restaurator Erwin Emmerling, Dipl. Inform. Univ. Anders Uschold 
Year:
2002 
Pages:
91 
Language:
de 
University:
Technische Universität München 
Faculty:
Fakultät für Architektur 
TUM Institution:
Lehrstuhl Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft