User: Guest  Login
Document type:
Studienarbeit 
Author(s):
Eis, Eva 
E-mail address:
anna.gunkel@outlook.de 
Title:
Die Oberflächenbehandlung von Wachsarbeiten 
Abstract:
Wachs dient seit Jahrtausenden als formbarer und färbbarer Werkstoff, dessen farbige Oberfläche eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten zulässt. Charakteristisch für viele Wachsplastiken ist deren materialimitierende Oberfläche, denn Wachs vermag wie kein anderer Werkstoff die Natur täuschend echt nachzuahmen. Dies wird sowohl bei Bildnissen und porträtähnlichen Votiven, als auch bei medizinischen Modellen, Wachsblumen und -früchten deutlich. Das Streben nach naturalistischer Darstellung ha...    »
 
Translated abstract:
For thousands of years, wax has been used as a modeling material. In addition to its alleability, it can easily be colored and is superior to other materials for imitating natural forms. This is demonstrated in life-like wax portraits, medical anatomical models, and representations of fruits and flowers. The striving after after naturalism has decisively influenced the treatment of the finish on waxes. Although most sources emphasize dying and casting techniques for creating waxes, the surfac...    »
 
Keywords:
Wachs, Wachsplastiken, formbarer und färbbarer Werkstoff, materialimitierende Oberfläche, porträtähnlichen Votive, naturalistische Darstellung von Oberflächen 
Referee:
Professor Erwin Emmerling, Technische Universität München 
Year:
2004 
University:
Technische Universität München 
Faculty:
Fakultät für Architektur 
TUM Institution:
Lehrstuhl für Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft