Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
A Metamodel for Cyber-Physical Systems 
Übersetzter Titel:
Ein Erweiterbares Metamodel für Cyber-Physikalische Systeme 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Informatik 
Betreuer:
Brügge, Bernd (Prof., Ph.D.) 
Gutachter:
Brügge, Bernd (Prof., Ph.D.); Siewiorek, Daniel P. (Prof., Ph.D.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
DAT Datenverarbeitung, Informatik 
TU-Systematik:
DAT 310d 
Kurzfassung:
Cyber-physical systems (CPS) are complex systems which monitor and control the physical environment and support humans. This dissertation proposes a CPS metamodel and a formative research procedure that CPS developers, engineers, and researchers can apply, reuse and extend for other cyber-physical system applications. The reusability and extensibility is demonstrated within six new CPS applications from the domain of manufacturing and extreme environments. 
Übersetzte Kurzfassung:
Cyber-physikalische Systeme (CPS) sind komplexe Systeme, welche die physikalische Umgebung überwachen und kontrollieren und Menschen unterstützen. Diese Dissertation definiert ein CPS Metamodell und ein damit verbundenes formatives Forschungsverfahren. Dieses kann von Entwicklern, Ingenieuren und Forschern für CPS wiederverwendet und erweitert werden. Die Wiederverwendbarkeit und Erweiterbarkeit wird in sechs neuen CPS Anwendungen aus dem Bereich der Fertigung und extremen Umgebungen gezeigt. 
Mündliche Prüfung:
04.10.2017 
Dateigröße:
40152394 bytes 
Seiten:
163 
Letzte Änderung:
29.11.2017