Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Photoakustische Spektroskopie zur Emissionsüberwachung 
Übersetzter Titel:
Photoacoustic Spectroscopy for Exhaust Gas Monitoring 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Nießner, Reinhard (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Nießner, Reinhard (Prof. Dr.); Haisch, Christoph (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Photoakustik, Quantenkaskadenlaser, Lock-in-Verstärker, Distickstoffmonoxid (N2O) 
Übersetzte Stichworte:
photoacoustic spectroscopy, quantum cascade laser, lock-in amplification, nitrous oxide 
Kurzfassung:
Zwei mobile Systeme für die In-situ-Messung von N2O mittels Photoakustik wurden entwickelt. Ersteres basiert auf einem 2,9-µm-DFB-Laser und einem 2f-Wellenlängenmodulationsschema. Ein Detektionslimit von etwa 2 ppm N2O in Luft wird erreicht. Das zweite System basiert auf einem 4,5-µm-Quantenkaskadenlaser. Mit diesem System ist die Quantifizierung von N2O in Luft unterhalb der atmosphärischen Konzentration von 320 ppb bis hin zu einer Konzentration von 67 ppb möglich. 
Übersetzte Kurzfassung:
Two mobile photoacoustic systems for in situ monitoring of nitrous oxide were developed. The first consists of a 2.9-µm distributed feedback laser and a 2f-wavelength modulation is applied. This setup has a limit of detection (LOD) of 2 ppm N2O in air. The second system is based on a 4.5-µm quantum cascade laser (QCL. With this device, it is possible to quantify N2O concentrations well below the atmospheric concentration of 320 ppb, down to 67 ppb. 
Mündliche Prüfung:
24.07.2017 
Dateigröße:
3787348 bytes 
Seiten:
109 
Letzte Änderung:
03.08.2017