Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Untersuchungen über Techniken der Getreidestrohaufbereitung für Futterzwecke 
Informationen zum Autor:
Bei Interesse an dieser Arbeit wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl 
Homepage des Autors:
Jahr:
1979 
Dokumenttyp:
Diplomarbeit 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Universität:
Technische Universität München 
Publikationsort:
Freising-Weihenstephan 
Betreuer:
LD Dr. H. Schulz; Dipl.-Ing. agr. A. Perwanger 
Gutachter:
Prof. Dr. H.-L. Wenner; Dr. hab. M. Estler 
Format:
PDF 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Schlagworte (Landtechnik):
Fütterungstechnik; Stroh; Brikettiertechnik; Pellets; Chemischer Aufschluss; Mahltechnik 
Kurzfassung:
In der Bundesrepublik Deutschland fallen jährlich 26 Millionen Tonnen Stroh an. Davon werden bisher lediglich 4 % zu Futterzwecken eingesetzt. Der relativ geringe Einsatz in der Fütterung ist dadurch bedingt, daß die Nährstoffe in Form von Kohlenhydraten nicht frei verfügbar sind. Zellulose bzw. Hemizellulosen liegen in einer äußerst stabilen Verbindung mit Lignin vor. Ziel der Technik der Strohaufbereitung für Futterzwecke ist es, diesen Ligninpanzer auf mechanischem oder mechanisch-chemische...    »
 
Herkunft (Landtechnik):
Lehrstuhl für Landtechnik / Archiv 
Dateigröße:
4290358 bytes 
Seiten:
86 
Letzte Änderung:
21.05.2017