Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Der Einsatz von sechs Kartoffelvollerntemaschinen auf Bayerischen Böden im Herbst 1957 
Informationen zum Autor:
Bei Interesse an dieser Arbeit wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl 
Homepage des Autors:
Jahr:
1958 
Dokumenttyp:
Diplomarbeit 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Universität:
Technische Universität München 
Publikationsort:
Freising-Weihenstephan 
Gutachter:
Prof. Dr.-Ing. W. G. Brenner 
Format:
PDF 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Schlagworte (Landtechnik):
Erntetechnik; Kartoffel; Kartoffelvollernter; Arbeitskraft; Arbeitsplatz; Trenneinrichtung; Feldtest 
Kurzfassung:
Die Ernteversuche 1957 auf bayerischen Böden haben gezeigt: 1. Für siebfähige Böden ohne, bzw. mit nur geringen Anteil an Beimengungen (Steine, Kluten) im Erntegut ist die vollmechanisierte Kartoffelernte kein Problem mehr, da Dammaufnahme, ‚Siebfähigkeit und Krauttrennung bei allen Maschinen gut erfolgen (bei „Samro“ ist es allerdings besser, das Kraut vorher zu entfernen). 2. Wie schon 1956 während der Ernteversuche auf Schotterboden (Garching, Grub) so zeigte sich auch dieses Mal wieder,...    »
 
Herkunft (Landtechnik):
Lehrstuhl für Landtechnik / Archiv 
Dateigröße:
31848964 bytes 
Seiten:
90 
Letzte Änderung:
29.04.2017