Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Structural and functional evolution of the alternative splicing factor LS2 from Drosophila melanogaster 
Übersetzter Titel:
Strukturelle und funktionelle Evolution des alternativen Spleißfaktors LS2 von Drosophila melanogaster 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Sattler, Michael (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Sattler, Michael (Prof. Dr.); Niessing, Dierk (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
LS2, G-quadruplex, U2AF50, RRM 
Übersetzte Stichworte:
LS2, G-quadruplex, U2AF50, RRM 
TU-Systematik:
CHE 808d; CHE 244d 
Kurzfassung:
This thesis employs an integrated structural biology approach to characterize the RNA binding of the alternative splicing factor LS2, a paralog of the essential splicing factor U2AF50 in Drosophila melanogaster. The LS2 RNA binding domains (RRMs) have a conserved RRM fold but exhibit specific features to interact with G-quadruplex RNA in target messenger RNAs, distinct from U2AF50, which recognizes the single-stranded pyrimidine-rich RNA. 
Übersetzte Kurzfassung:
Diese Arbeit beschäftigt sich mit einem integrierten Ansatz der Strukturbiologie zur Charakterisierung der RNA-Bindung des alternativen Spleißfaktors LS2, eines Paralogs des essentiellen Spleißfaktors U2AF50 in Drosophila melanogaster. Die LS2-RNS-Bindungsdomänen (RRMs) weisen eine konservierte RRM-Faltung auf, zeigen aber spezifische Eigenschaften, um mit G-Quadruplexen in Ziel-Messenger-RNS zu interagieren, im Gegensatz zu U2AF50, was einzelsträngige Pyrimidin-reiche RNS erkennt. 
Mündliche Prüfung:
13.02.2017 
Dateigröße:
12968029 bytes 
Seiten:
135 
Letzte Änderung:
13.02.2018