Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Qualitative and quantitative analysis of molecular markers as a tool for classification, risk assessment and monitoring of acute myeloid leukemia 
Übersetzter Titel:
Qualitative und quantitative Analyse von molekularen Markern als Werkzeug für die Klassifizierung und die Prognoseabschätzung bei der akuten myeloischen Leukämie 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Pfaffl, Michael W. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Pfaffl, Michael W. (Prof. Dr.); Schnittger, Susanne (Prof. Dr.); Fries, Hans Rudolf (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; CHE Chemie 
Stichworte:
Acute myeloid leukemia, gene expression, gene mutation 
Übersetzte Stichworte:
Acute myeloische Leukämie, Genexpression, Genmutation 
TU-Systematik:
BIO 780d; CHE 880d 
Kurzfassung:
Acute myeloid leukemia (AML) is a heterogeneous disease with respect to the clinical picture and therapeutic outcome. The identification of genetic alterations have contributed to a better understanding of the molecular pathogenesis, refined classification and improved prognostication. However, AML still represents an aggressive disease with poor long-term survival rates. In this context, the prognostic and biological role of BAALC and ERG gene expression has been evaluated in the present study. 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Akute Myeloische Leukämie (AML) repräsentiert eine klinisch sehr heterogene Erkrankung. Die Identifizierung von genetischen Veränderungen führte zu einem besseren Verständnis der molekularen Pathogenese, einer detaillierteren Klassifizierung und einer verbesserten Risikostratifikation. Dennoch stellt die AML weiterhin eine sehr aggressive Erkrankung mit hohen Rezidivraten dar. Daher sollte in der hier vorliegenden Arbeit die prognostische und biologische Bedeutung der Genexpressionmarker BAALC und ERG analysiert werden. 
Mündliche Prüfung:
11.07.2017 
Dateigröße:
2991855 bytes 
Seiten:
86 
Letzte Änderung:
21.08.2017