Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Cortical Language Mapping by Repetitive Transcranial Magnetic Stimulation - Localization of Language-Positive Cortical Regions by Different Task Types 
Übersetzter Titel:
Kartierung kortikaler Sprachareale mittels transkranieller Magnetstimulation - Lokalisierung sprachpositiver Areale durch verschiedene Sprachtests 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Ringel, Florian (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Ringel, Florian (Prof. Dr.); Krieg, Sandro (Priv.-Doz. Dr.); Ploner, Markus (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
transcranial magnetic stimulation, rTMS, language mapping, language task 
Übersetzte Stichworte:
transkranielle Magnetstimulation, rTMS, Sprachkartierung, Sprachtest 
TU-Systematik:
MED 608d 
Kurzfassung:
The present study concerns the influence of utilized language tasks on the localization of language-positive areas and evoked error types during repetitive navigated transcranial magnetic stimulation (rTMS). 19 subjects underwent rTMS language mapping combined with object naming, pseudoword reading, verb generation, and action naming. In summary, the localization of language-positive areas varied depending on the applied task, and the distribution of error types differed among different tasks. T...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die vorliegende Studie thematisiert den Einfluss verwendeter Sprachtests auf die Lokalisation sprachpositiver Areale sowie auf hervorgerufene Fehlertypen im Rahmen der repetitiven navigierten transkraniellen Magnetstimulation (rTMS). 19 Probanden unterzogen sich der rTMS kombiniert mit Objektbenennungs-, Pseudowörter-Lesen-, Verbgenerierungs- und Aktionsbenennungstests. Zusammenfassend konnte gezeigt werden, dass die Lokalisation sprachpositiver Areale und die Verteilung der Fehlerkategorien je...    »
 
Mündliche Prüfung:
07.07.2017 
Dateigröße:
8099541 bytes 
Seiten:
110 
Letzte Änderung:
31.08.2017