Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Haben Schwangerschaft und Elternschaft Einfluss auf den Langzeitverlauf des Polyzystischen Ovar Syndroms (PCOS)? Follow-Up Daten der prospektiven LIPCOS-Studie (Lebensstil-Intervention beim Polyzystischen Ovar Syndrom) 
Übersetzter Titel:
Do pregnancy and parenthood influence the long-term course of PCO-syndrome? Follow-Up data from the prospective LIPCOS study (Lifestyle Intervention in Polycystic Ovary Syndrome) 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Seifert-Klauss, Vanadin R. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Seifert-Klauss, Vanadin R. (Priv.-Doz. Dr.); Kiechle, Marion B. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
PCOS, Lebensstil, Zykluslänge, Schwangerschaft, Gewicht, Langzeit 
Übersetzte Stichworte:
PCOS, lifestyle, menstrual cycle, pregnancy, weight, long-term follow-up 
TU-Systematik:
MED 560d 
Kurzfassung:
24 von 67 Teilnehmerinnen der LIPCOS-Studie (17 Mütter und 7 kinderlos) mit PCOS nach Rotterdam-Kriterien wurden im Langzeit-Vergleich analysiert (Follow-Up: t0, Baseline 4 Jahre zuvor: t-4; anamnestisch 10 Jahre zuvor: t-10). Testosteron, DHEAS, SHBG und LH/FSH-Ratio waren nicht signifikant unterschiedlich bei Müttern und kinderlosen Frauen (bei t-4 und t0). Kinderlose zeigten seltener Hirsutismus (p=0,009) und Gewichtszunahme. Mütter berichteten im Langzeitverlauf kürzere Zyklen (t-10: 41,0;...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
24 of 67 invited participants of the LIPCOS population, 17 mothers and 7 childless women with PCOS by Rotterdam definition, were prospectively studied over 4 years. Testosterone, DHEAS, SHBG and LH/FSH-ratio were not significantly different in mothers and childless women. Childless women reported less hirsutism than mothers (p=0.009) and less weight gain, whereas mothers reported shorter menstrual cycles over a course of ten years (41,0±18 vs. 38.4±17,3 days) and significantly more regular daily...    »
 
Mündliche Prüfung:
19.09.2017 
Dateigröße:
2245010 bytes 
Seiten:
100 
Letzte Änderung:
23.10.2017