Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die intravitreale Therapie des Makulaödems bei retinalen venösen Verschlüssen - Ein retrospektiver klinischer Vergleich von Ranibizumab und Dexamethason-Medikamententräger 
Übersetzter Titel:
The intravitreal therapy of macular edema due to retinal vein occlusions 
Übersetzter Untertitel:
A retrospective clinical comparison of Ranibizumab and Dexamethasone intravitreal implant 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Maier, Mathias (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Maier, Mathias (Prof. Dr.); Lohmann, Chris-P. (Prof. Dr. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 630d 
Kurzfassung:
Die vorliegende Arbeit untersucht die Wirkung von Dexamethason-Medikamententräger und Ranibizumab in der Behandlung des Makulaödems infolge retinaler Venenverschlüsse im Hinblick auf Visus, Augeninnendruck und zentraler Netzhautdicke. Die Studienergebnisse (n=64) werden mit der aktuellen Literatur verglichen. Ein früher Therapiebeginn, engmaschige Kontrollen und kurze Intervalle zwischen den Injektionen sind wichtige Bedingungen für bestmögliche funktionelle und morphologische Ergebnisse. 
Übersetzte Kurzfassung:
The present study evaluates the effect of Dexamethasone intravitreal implant and Ranibizumab in the treatment of macular edema secondary to retinal vein occlusion considering visual acuity, intraocular pressure and central retinal thickness. The study results (n = 64) are compared to the current literature. Early treatment, close observation and short intervals between injections are important conditions for the best possible functional and morphological results. 
Mündliche Prüfung:
14.09.2017 
Dateigröße:
925945 bytes 
Seiten:
65 
Letzte Änderung:
15.11.2017