Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Analyse der Thrombemboliegefahr verschiedener Gewebekleber im Rattenmodell 
Übersetzter Titel:
Risk of thrombembolus after application of different tissue glues in a rat model 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Mücke, Thomas (Priv.-Doz. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Mücke, Thomas (Priv.-Doz. Dr. Dr.); Wolff, Klaus-Dietrich (Prof. Dr. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 040d; MED 535d 
Kurzfassung:
Gewebekleber und Hämostatika werden u.a. bei mikrochirurgischen Gefäßanastomosen eingesetzt. Die Funktionsweise dieser Produkte beruht auf einer Aktivierung der Gerinnungskaskade. Ziel dieser Studie war es u.a. die Thrombemboliegefahr von drei gängigen Gewebekleber/Hämostatika (Tissucol®, FloSeal® und TachoSil®) im Vergleich zur konventionellen Naht in einem speziellen Emboliemodell der Ratte zu untersuchen. Insgesamt wurden 80 Anastomosen evaluiert. Die Verwendung dieser Mittel ermöglichte eine...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Tissue glues are a potential tool for microvascular anastomosis. Most of these products need an activation of the coagulation cascade to be activeted. We compared the thromboembolic risk of three different tissue glues (Tissucol®, FloSeal® und TachoSil®) with a control suture group in the aorta-filter model in the rat. In total, 160 anastomoses were performed in 80 rats. All experimental groups had significantly faster mean anastomotic times compared with the control group. Patency rates were re...    »
 
Mündliche Prüfung:
13.04.2017 
Dateigröße:
24557869 bytes 
Seiten:
100 
Letzte Änderung:
16.05.2017