Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Kontrollrate und Toxizität bei stereotaktischer Zweitbestrahlung von höhergradig-malignen Hirntumoren 
Übersetzter Titel:
Control rate and toxicity for stereotactic re-irradiation of high-grade gliomas 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Molls, Michael (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Molls, Michael (Prof. Dr.); Combs, Stephanie E. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Stereotaktisch Fraktionierte Strahlentherapie, Rezidiv, Glioblastom 
Übersetzte Stichworte:
stereotactic fractionated radiotherapy, recurrence, glioma 
TU-Systematik:
MED 540d; MED 320d 
Kurzfassung:
Die Methode der stereotaktisch-fraktionierten Strahlentherapie ermöglicht bei hochmalignen Rezidiv-Gliomen eine erneute Strahlenbehandlung. Die Wirksamkeit konnte mit einem mittleren Gesamtüberleben ab Primärdiagnose von 37,0 Monaten bestätigt werden (n = 48). Analysen zum Zeitpunkt des Rezidivs identifizierten signifikante positive Einflussfaktoren: junges Alter, chirurgische Resektion, simultane Radiochemotherapie sowie niedrigeres histologisches WHO-Stadium. Trotz teilweise hoher Gesamtdosen...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
By means of stereotactic fractionated radiotherapy, recurrences of high-grade gliomas can be treated by re-irradiation. The present study confirmed the efficacy of this approach, leading to mean survival of 37,0 months after primary diagnosis (n = 48). Analyses at the time of glioma recurrence revealed the following significant positive influences: young age, surgical tumor resection, simultaneous radiochemotherapy, and lower histological grade according to WHO classification. Although some some...    »
 
Mündliche Prüfung:
17.07.2017 
Dateigröße:
5967069 bytes 
Seiten:
80 
Letzte Änderung:
07.09.2017