Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Defect-based Quality Assurance with Defect Models 
Übersetzter Titel:
Fehlerbasierte Qualitätssicherung mit Fehlermodellen 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Informatik 
Betreuer:
Pretschner, Alexander (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Pretschner, Alexander (Prof. Dr.); Briand, Lionel (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
DAT Datenverarbeitung, Informatik 
Stichworte:
defect-based testing, defect-based quality assurance, defect-based software quality assurance, defect model, defect models 
Übersetzte Stichworte:
fehlerbasiertes Testen, fehlerbasierte Qualitätssicherung, fehlerbasierte Softwarequalitätssicherung, Fehlermodell, Fehlermodelle 
TU-Systematik:
DAT 310d 
Kurzfassung:
This thesis proposes a systematic approach using defect models for defect-based quality assurance to formally describe defects and create (semi-)automatic test case / check list generators operationalizing this description. The defect model lifecycle framework yields activities for practical application. Defects are suitably elicited and classified in DELICLA and effective, efficient and reproducible operationalizations are created on each test level (i.e. 8Cage, OUTFIT and Controller Tester). 
Übersetzte Kurzfassung:
Diese Arbeit beschreibt einen systematischen Ansatz der fehlerbasierten Qualitätssicherung mit Fehlermodellen, in dem Fehler explizit gemacht, formalisiert und durch abgeleitete Werkzeuge (semi-)automatisch detektiert werden können. Das Fehlermodelllebenszyklusframework beschreibt die Aktivitäten zur praktischen Anwendung des Ansatzes. Fehler werden darin passend in DELICLA erhoben und klassifiziert und effektive, effiziente und reproduzierbare Operationalisierungen auf jedem Testlevel erstellt. 
Mündliche Prüfung:
25.10.2016 
Dateigröße:
5284356 bytes 
Seiten:
199 
Letzte Änderung:
29.11.2016