Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Prospektive Evaluation des klinischen Nutzens von Pankreasgang-Stents zur Prävention der Post-ERCP Pankreatitis 
Originaluntertitel:
Etablierung und Auswertung einer multizentrischen Datenbank im Rahmen der PEPSI-Studie (Post-ERCP Pancreatitis Prevention by Stent Insertion) 
Übersetzter Titel:
Prospective evaluation of the clinical benefit of pancreatic duct stenting for the prevention of post-ERCP pancreatitis 
Übersetzter Untertitel:
Establishment and analysis of a multicentre database as part of the PEPSI-Study (Post-ERCP Pancreatitis Prevention by Stent Insertion) 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Algül, Hana (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Algül, Hana (Prof. Dr.); Schmid, Roland M. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 430d 
Kurzfassung:
Der Nutzen von Pankreasgang-Stents nach akzidenteller Pankreasgangsondierung während der ERCP wurde im Rahmen der PEPSI-Studie untersucht. Es wurden 57 Erst-ERCP Patienten prospektive in eine Gruppen mit (n=26), bzw. ohne (n=31) Pankreasgang-Stents randomisiert. Durch die passagere Einlage eines Pankreasgang-Stents konnte das PEP-Risiko um das 4-fache reduziert werden (OR=3,97; NNT=8; p=0,012). An einer Vergleichspopulation (n=421) konnte gezeigt werden, dass die Sondierung des Pankreasgangs e...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The benefit of pancreatic duct stenting after accidental cannulation of the pancreatic duct during an ERCP was analysed as part of the PEPSI-Study. 57 patients were randomized in a group with (n=26), respectively without (n=31) pancreatic duct stenting. The risk of post ERCP pancreatitis after pancreatic duct stenting could be reduced 4 times (OR=3.97; NNT=8; p=0.012). A comparative group (n=421) has shown that cannulation of the pancreatic duct is an independent risk factor of PEP (p=0.003). 
Mündliche Prüfung:
27.06.2017 
Dateigröße:
1602592 bytes 
Seiten:
77 
Letzte Änderung:
28.08.2017