Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Organoids as a model to study the cellular microenvironment and as a potential tool for personalized cancer medicine 
Übersetzter Titel:
Organoide als Modell zur Analyse des zellulären Mikroenvironment und zur personalisierten Diagnostik in der Onkologie 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Quante, Michael (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Janssen, Klaus-Peter (Prof. Dr.); Schmid, Roland M. (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin 
Stichworte:
myofibroblast, tumor microenvironment, stem cells, gut, tumor initiation, organoid culture 
Übersetzte Stichworte:
Myofibroblasten, Stammzellen, Lieberkühn-Krypten, Tumorinitiierung, Organoidkulturen 
Kurzfassung:
In this study an in vitro model of the intestinal stem cell niche was established. The model relies on the co-culture of intestinal myofibroblasts together with intestinal crypts in three-dimensional system. Myofibroblasts induced tumor-like program in normal intestinal epithelium independent of the canonical Wnt signaling and direct cell-cell contact. In addition, human-derived organoids from Barrett´s Esophagus and esophageal adenocarcinoma biopsies were established. 
Übersetzte Kurzfassung:
Im Rahmen dieser Doktorarbeit wurde ein in vitro Modell der adulten Stammzell-Nische etabliert. In diesem Modell wurden Krypten und Myofibroblasten in einem dreidimensionalen System ko-kultiviert. Die Myofibroblasten induzierten tumorähnliche Veränderungen im intestinalen Epithel unabhängig von direktem Zell-Zell-Kontakt und dem Wnt-Signalweg. Zusätzlich wurden die humanen Organoidkulturen aus Barrett-Ösophagus Biopsien und Biopsien vom Adenokarzinom des Ösophagus etabliert. 
Mündliche Prüfung:
26.09.2016 
Dateigröße:
11585274 bytes 
Seiten:
126 
Letzte Änderung:
25.09.2017