Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
The neutrinoless double beta decay experiment GERDA Phase II: A novel ultra-low background contacting technique for germanium detectors and first background data 
Übersetzter Titel:
Das neutrinolose Doppel-Beta Zerfallsexperiment GERDA Phase II: Eine neuartige Germanium-Detektor Kontaktierungsmethode mit extrem niedrigem Untergrund und eine erste Datenanalyse 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Schönert, Stefan (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Schönert, Stefan (Prof. Dr.); Majorovits, Béla (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Stichworte:
Germanium, Detektor, Neutrinoless, double beta, decay, low background, wire bonding 
Übersetzte Stichworte:
Germanium, Detektor, Doppel Beta, Zerfall, Untergund 
TU-Systematik:
PHY 400d; PHY 900d 
Kurzfassung:
A novel, ultra low background contacting technique for large mass HPGe detectors was developed for the neutrinoless double beta decay experiment GERDA. This technique was applied for all 40 detectors of the currently running GERDA Phase II which, also thanks to the results of this work, will reach an unprecedented half-life sensitivity of 1026 yr. A full overview of the contacting technique development is presented. A first data analysis of Phase II is discussed with focus on possible contaminat...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Eine neuartige, mit extrem niedrigem Untergrund behaftete Methode um Germanium-Detektoren zu kontaktieren, wurde im Rahmen des neutrinolosen Doppel-Beta Zerfallsexperiments GERDA entwickelt und in der jetzt laufenden Phase II bei allen 40 Detektoren angewandt. Diese Phase II wird, auch Dank der in dieser Arbeit detailliert vorgestellten Kontaktierungsmethode, auf Zerfalls-Halbwertszeiten von bis zu 1026 a sensitiv sein. Eine erste Analyse der Phase II Daten mit Fokus auf eine mögliche zusätzlich...    »
 
Mündliche Prüfung:
10.06.2016 
Dateigröße:
44184628 bytes 
Seiten:
137 
Letzte Änderung:
21.10.2016