Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Investigation of propanediol and fucose degradation by Salmonella Typhimurium 
Übersetzter Titel:
Untersuchung des Propandiol- und Fucoseabbaus in Salmonella Typhimurium 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Fuchs, Thilo M. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Fuchs, Thilo M. (Prof. Dr.); Daniel, Hannelore (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; LEB Lebensmitteltechnologie; OEK Ökotrophologie, Ernährungswissenschaft 
Stichworte:
Salmonella, 1,2-propanediol, L-fucose 
Übersetzte Stichworte:
Salmonella, 1,2-Propandiol, L-Fucose 
TU-Systematik:
OEK 100d; LEB 050d 
Kurzfassung:
Recently, an interconnection between metabolism and virulence in enteropathogenic bacteria has been postulated. For instance, reduced proliferation in host cells has been described for strains of the human enteropathogen Salmonella Typhimurium, impaired to utilise 1,2-propanediol (1,2-PD). In the current thesis, the gene clusters required for 1,2-PD (pdu) and L-fucose (Fuc; fuc) degradation were found to be conserved among S. enterica serovars, sequenced thus far. Already minor concentrations of 1,2-PD are sufficient to induce pdu gene expression, which is not or only insufficiently repressed by the simultaneous availability of 1,2-PD and alternative carbon sources. Ensuing from promoter PpduA, the pdu operon is expressed as a single polycistronic mRNA. The indispensability of the gene products of pduC and fucA for the degradation of the respective substrate could be demonstrated in growth assays. Further, the relevance of 1,2-PD degradation was investigated in more complex substrates and the invertebrate model. Cell culture assays, using mucus-secreting cell lines, confirmed the necessity of mobility for host cell invasion. 
Übersetzte Kurzfassung:
Jüngst wurde ein Zusammenhang zwischen Metabolismus und Virulenz in enteropathogenen Bakterien postuliert. Beispielsweise zeigten Stämme des humanpathogenen Bakteriums Salmonella Typhimurium, die 1,2-Propandiol (1,2-PD) nicht nutzen können, eine abgeschwächte Proliferation im Wirt. In dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass die für den 1,2-PD (pdu)- und L-Fucose (L-Fuc; fuc)-Abbau benötigten Gene in den Genomen nahezu aller bis heute sequenzierten Serovare von S. enterica konserviert sind. Bereits geringste Mengen an 1,2-PD induzieren die Expression der pdu Gene, die durch die zeitgleiche Verfügbarkeit anderer Kohlenstoffquellen nicht oder nur unzureichend gehemmt werden. Darüber hinaus konnte nachgewiesen werden, dass das pdu Operon unter Kontrolle des Promotors PpduA, als polycistronische mRNA exprimiert wird. In Wachstumsstudien zeigte sich, dass die Gene pduC und fucA essentiell für den Abbau des jeweiligen Substrats sind. Die Relevanz des 1,2-PD Abbaus wurde nachfolgend in komplexeren Substraten, sowie im Invertebratenmodell untersucht. Zusätzlich wurden Versuche mit Mukus sekretierenden Zelllinien durchgeführt, welche die Notwendigkeit der Mobilität für die Wirtszellinvasion bestätigten. 
Mündliche Prüfung:
21.11.2016 
Dateigröße:
9729430 bytes 
Seiten:
162 
Letzte Änderung:
07.12.2016