Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Isolated aortic regurgitation and submaximal steady-state exercise: 
Originaluntertitel:
Changes of aortic regurgitation fraction, left ventricular end-diastolic and end-systolic volume 
Übersetzter Titel:
Isolierte Aortenklappeninuffizienz und submaximale steady-state Belastung: 
Übersetzter Untertitel:
Auswirkungen auf die Regurgitationsfraktion, das linksventrikuläre end­-diastolische und end­-systolische Volumen 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Fratz, Sohrab (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Fratz, Sohrab (Priv.-Doz. Dr.); Ewert, Peter (Prof. Dr.); Halle, Martin (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 410d; MED 580d 
Kurzfassung:
Patients with aortic regurgitation (AR) often remain asymptomatic and show good preservation of exercise tolerance. Tachycardia with shortening of diastole has been suggested as the underlying mechanism. Cardiovascular magnetic resonance at rest and submaximal exercise was performed in patients with isolated AR. Diastole shortened, regurgitation decreased and LV function increased significantly during exercise. Evaluation of AR by CMR under exercise is possible without waiving image quality. The...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Patientin mit Aorteninsuffizienz (AI) sind lange asymptomatisch und zeigen eine gute Belastbarkeit. Tachykardie mit der verbundenen Verkürzung der Diastole wird als zugrundeliegender Mechanismus diskutiert. Patienten mit isolierter AI wurden in Ruhe und unter submaximaler Belastung durch kardiovaskuläre Magnetresonanz untersucht. Die Diastole verkürzte sich, die Regurgitation verringerte sich und die LV-Funktion verbesserte sich signifikant unter Belastung. Die Beurteilung von AI durch CMR ist o...    »
 
Mündliche Prüfung:
14.12.2016 
Dateigröße:
4616467 bytes 
Seiten:
79 
Letzte Änderung:
09.02.2017