Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Sachschadenanalyse zur Potenzialermittlung von Fahrerassistenzsystemen – von der Unfalltypen-Erweiterung zum Kundenwert 
Übersetzter Titel:
Property damage analysis to determine the potential of driver assistance systems – from accident type expansion to the customer value 
Jahr:
2015 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Lienkamp, Markus (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Lienkamp, Markus (Prof. Dr.); Seiffert, Ulrich (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau; VER Technik der Verkehrsmittel 
Stichworte:
Unfallforschung, Sachschaden, Erweiterung Unfalltypen, Fahrerassistenzsysteme 
Übersetzte Stichworte:
accident research, property damage, expansion accident types, driver assistance systems 
TU-Systematik:
VER 020d 
Kurzfassung:
Unfälle mit reinem Sachschaden sind in Deutschland mehr als vierzigmal häufiger als Unfälle mit Personenschaden. Über Unfallursachen und Konfliktszenarien bei Sachschäden ist bislang noch wenig bekannt. Ziel dieser Arbeit ist es, exakte Kenntnisse über das Unfallgeschehen bei niedrigen Geschwindigkeiten zu erhalten, dieses zu klassifizieren, und eine Bewertungsmethodik bzgl. des Kosteneinflusses von FAS auf das Schadengeschehen zu entwickeln. Der Kundenwert kann somit abgeleitet und frühe Fahrze...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Accidents with property damage only are in Germany more than forty times more often than accidents involving personal injury. About the causes of accidents and conflict scenarios in material damage accidents is so far little known. The aim of this work is to obtain exact knowledge about the accident occurrence at low speeds, to classify it and to develop an evaluation methodology with respect to the impact of repair charges of assistance systems. The customer value can thus be derived and early...    »
 
Serie / Reihe:
Schriftenreihe des Lehrstuhls für Fahrzeugtechnik 
ISBN:
978-3-8439-2416-0 
Mündliche Prüfung:
27.10.2015 
Letzte Änderung:
04.02.2016